Es kann sehr schwierig sein, einen Lidstrich mit Wing aufzutragen. Dennoch möchten wir es alle können, denn der Lidstrich mit Wing ist und bleibt ein Muss! Ikonen wie Audrey Hepburn und Sophia Loren haben ihn vor Jahren schon getragen, und auch heute wird der Eyeliner von vielen Promis gerockt. Sieht dein Lidstrich immer so aus, als hättest du ihn in einem fahrenden Auto aufgetragen? Oder traust du dich nicht, diesen Look auszuprobieren, aber würdest du gerne? Mit diesen einfachen Tipps gelingt es dir auf jeden Fall!

Tipps zum Auftragen eines Winged Eyeliners

Schaffe die perfekte Basis für den Lidstrich, indem du eine dünne Schicht Concealer auf das gesamte Augenlid aufträgst. Forme die Wimpern und nutze einen Augenstift, um den Wing zu platzieren. Ein Ende des Bleistifts befindet sich seitlich an deiner Nasenspitze und das andere Ende an deiner Schläfe. Dann ziehst du mit diesem Augenstift eine Linie über das Augenlid, so nah wie möglich am Wimpernkranz. Mache dir keine Sorgen, wenn es nicht perfekt ist, denn es ist Zeit zum Blenden! Nimm einen kleinen Lidschattenpinsel, um den Liner zu einem guten Wing zu verblenden. Geh nun ganz vorsichtig mit einem flüssigen Eyeliner über die Linie des Augenstifts. Zitterst du ein bisschen? Am besten ruhst du mit den Ellbogen auf einer soliden Fläche für mehr Kraft und Halt. Um den perfekten Wing hinzubekommen, gehst du schon vor dem äußeren Augenwinkel nach oben, sonst ziehst du dein Auge optisch nach unten. Trage etwas Wimperntusche und eventuell Lidschatten auf, um den Look zu vervollständigen. Hurra! du hast es geschafft!

Was ist der Unterschied zwischen einem Winged Eyeliner und dem Cat Eye?

Der Winged Eyeliner und der Cat-Eye-Look sind sich sehr ähnlich, aber es gibt einen Unterschied. Der Cat-Eye-Lidstrich hat normalerweise einen breiteren Wing, der sowohl den oberen als auch den unteren Wimpernkranz umfasst. Bei einem Winged Eyeliner berührst du nur den oberen Wimpernkranz. Das Cat Eye ist ein klassischer Look, der deinen Augen eine schöne Katzenform verleiht. Wer will das nicht? Das Cat Eye ist vielseitiger als man denkt. Tagsüber kannst du es mit einer dezenten Linie über den Augen schlicht halten und am Abend perfekt mit einem Smokey Eye kombinieren, um ein auffälligeres Ergebnis zu erzielen. Der Cat-Eye-Look sieht jedenfalls immer stylish aus.

Eyeliner auftragen in den 50er, 60er und 70er Jahren

Vieles von dem, was wir heute in Eyeliner sehen, ist ein übertriebener Pin-up-Look, inspiriert von den 50er Jahren. Dieser einzigartige Look war damals bei jeder ikonischen Schauspielerin zu sehen. Um einen authentischen 50er Jahre Look zu kreieren, brauchst du eine neutrale Lidschattenbasis und dein Wing sollte an den äußeren Augenwinkeln herauskommen. Wenn man an 60er Jahre Make-up denkt, denkt man wahrscheinlich an das ikonische Model Twiggy. Große, klare Augen akzentuiert mit flüssigem Eyeliner entlang des Oberlids mit gezeichneten Wimpern. Auch in der Disco-Ära der 1970er Jahre mangelte es nicht an Make-up. Hier konzentrierten sich die Looks meist auf schimmernde Lidschatten mit einem dünnen Lidstrich. Zum Beispiel ein schönes Smokey Eye mit Blau- und Grautönen, ein wenig Rouge, einen knallroten Lippenstift und voilà. Schon bist du eine echte Disco-Diva!

Long Classic Winged Eyeliner, der Wonder Wing, Smokey Eye und vieles mehr

Man muss keine professionelle Visagistin sein, um einen perfekten Lidstrich hinzubekommen, aber es ist nützlich zu wissen, welcher Look am besten zu einem passt. Mandelförmige Augen gelten seit der Antike als eine der sieben Schönheiten. Die Augen haben die Form einer Mandel, sie sind schmal an der Nase und erweitern sich nach oben, wobei die Augenwinkel leicht ansteigen. Mit dieser idealen Augenform sind unter anderem Angelina Jolie, Kim Kardashian und Beyoncé gesegnet. Denkst du zum Beispiel, dass deine Augen zu rund oder zu weit auseinander stehen? Mit einem cleveren Eyeliner kann man die begehrte Mandelform vortäuschen!

Hängen deine Augenwinkel ein wenig nach unten? Dann wird das Cat Eye bevorzugt, um die Augen zu liften. Hast du große Augen? Dann passt der Doppelwing perfekt. Die Doppellinie macht Ihre Augen besonders auffällig. Stehen deine Augen etwas weiter auseinander? Dann konzentriere dich auf die Innen- und Unterseite des Auges. Auf diese Weise verringert man optisch den Abstand. Bei runden Augen ist es wichtig, dass man den Eyeliner von schmal bis breit aufträgt, um die Außenseite der Augen zu betonen. Hast du mandelförmige Augen? Glückspilz! Deine Augenform passt zu jedem Look. Es gibt also viele verschiedene Arten von Winged Eyelinern, man muss nur wissen, was am besten zu seinen Augen passt!

Verwende den praktischen Eyeliner-Stempel als Hilfsmittel

Fällt es dir nach diesen Tipps immer noch schwer? Kein Problem! Es gibt auch einen sogenannten „Eyeliner-Stempel“ oder „Eyeliner-Stamp“. Damit kannst du den Wing ganz einfach mittels eines Stempels auftragen. Man platziert den Stempel in den äußeren Augenwinkel und bekommt im Handumdrehen den perfekten Wing hin. Danach mit der anderen Seite des Eyeliner-Stifts eine schnelle Linie direkt über dem Auge bis zum Wing ziehen und fertig!

Shoppe den perfekten Eyeliner und anderes Vintage-Make-up bei TopVintage

Mein Lieblings-Eyeliner ist der Schwing Liquid Eyeliner von The Balm. Mit diesem flüssigen Eyeliner kreiert man im Handumdrehen einen verführerischen Blick. Die dünne Filzspitze macht das Auftragen des Lidstriches zu einem Kinderspiel! Aber auch anderes schönes Vintage-Make-up findest du bei TopVintage. Ideal um die Looks von Marilyn Monroe oder Dita von Teese zu kreieren. Denke dabei an rote Lippen, Lidschatten und schöne gepuderte Haut. Also schnell reinschauen! Und vergiss nie: Übung macht den Meister!