Vintage Rezepte


Es ist unser ‘We love food’ Monat, in dem wir euch selbstverständlich auch einige köstliche Rezepte anbieten. Hole die Schürze aus dem Schrank, denn diese vier Rezepte solltest du unbedingt probieren. Lade deine Freundinnen ein und beeindrucke sie mit diesen Köstlichkeiten. That’s a promise we can keep! ;-)

Veggie Pot Pie / Gemüsepastete
Manchmal braucht man einen Gemüsekick. Dieses kulinarische Rezept ist in kürzester Zeit fertig und schmeckt hervorragend. Variiere auch einfach mal! 

Was brauchst du?

  • Kuchenform
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 1 Selleriestange
  • 60 g Mehl
  • 100 g Erbsen
  • 200 g weiße Bohnen
  • 275 ml Gemüsebrühe
  • Prise Pfeffer
  • Prise Salz
  • Schuss Sojasoße
  • Öl


I’ve bean thinking about you!

  • Den Backofen auf 200oC vorheizen und die Kuchenform mit Öl einfetten.
  • Schneide die Zwiebeln und die Knoblauchzehen fein und die Karotte und den Sellerie in kleine Würfel.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Sellerie anschwitzen bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, die Würfel zum Gemüse geben und gut umrühren.
  • Füge dann das Mehl, die Gemüsebrühe und die Erbsen hinzu.
  • Lass die weißen Bohnen abtropfen und gebe sie ebenfalls in die Pfanne. Mit einer Prise Salz und Pfeffer und einem Schuss Sojasoße würzen. Lass die Mischung weitere 3 Minuten schmoren und nimm danach die Pfanne vom Herd.
  • Die Kuchenform mit dem Blätterteig auskleiden und ein Stück übrig lassen, um später die Füllung abzudecken.
  • Fülle die Kuchenform mit der Gemüsemischung und decke das Ganze mit dem übrigen Blätterteig ab.
  • Stelle die Gemüsepastete in den vorgeheizten Ofen und lasse sie 25 Minuten lang goldbraun und knusprig backen. Die Zeit kann je nach Ofen variieren. Behalte die Pastete also im Auge. Und jetzt… lasst es euch schmecken!


Sweet Cherry Pie / Kirschkuchen
Kirschen sind leider nicht immer erhältlich, aber genau das macht sie besonders. OH MY… es ist Kirschsaison! Da haben wir Glück! ;-) Es ist üblich, Sauerkirschen zu verwenden, aber es macht doch keinen Spaß, immer das zu tun, was man gesagt bekommt, oder?! Genau, und darum verwenden wir einfach süße Kirschen.

Was brauchst du?

  • Kuchenform
  • Süßer Krustenteig
  • 600 g süße Kirschen (kernlos)
  • 2 EL frischer Orangensaft
  • 2 EL frischer Zitronensaft
  • 2 EL Maismehl
  • 300 g Zucker
  • Prise Zimt
  • Prise Salz
  • 1 EL fein geriebene Orangenschale
  • Einige Tropfen Mandelessenz
  • 1 Eiweiß, mit einem EL Wasser geschlagen
  • 1½ EL kalte Butter


Let’s bake, baby!

  • Den Ofen auf 220oC vorheizen.
  • Aus dem Teig zwei Stücke ausrollen, eines, das in die Kuchenform passt, und ein größeres Stück zum Abdecken. Decke beide ausgerollten Stücke mit Frischhaltefolie ab und lege sie in den Kühlschrank.
  • Mische den Orangen- und Zitronensaft mit dem Maismehl in einer kleinen Schüssel. Dann den Zucker, Zimt und das Salz dieser Mischung hinzugeben und gut umrühren.
  • Die Kirschen in eine großen Schüssel geben, die obige Mischung unterrühren und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Dann die Orangenschale und die Mandelessenz hinzugeben.
  • Die Kuchenform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Teig mit dem geschlagenen Eiweiß bepinseln. Die Kirschmischung in die Form geben und die Butter in Flocken über die Kirschmischung verteilen.
  • Nimm nun das zweite Teigstück aus dem Kühlschrank und bedecke den Kuchen damit. Am Rand 2,5 cm belassen. Befeuchte die Ränder beider Teigstücke und drücke sie wellenförmig zusammen, wobei die Ränder nach unten gerollt sind.
  • Mache kleine Schnitte oben in den Kuchen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann.
  • Backe den Kuchen 10 Minuten lang in der Mitte des Ofens. Dann die Temperatur auf 180oC senken und den Kuchen weitere 50 Minuten backen lassen. Dies kann je nach Ofen variieren. Behalte den Kuchen daher gut im Auge! Sobald die Füllung anfängt zu köcheln und die Kruste goldbraun ist, ist der Kuchen fertig. Lasse den Kuchen auf einem Rost leicht abkühlen.
  • Serviere den süßen Kirschkuchen lauwarm mit Vanilleeis und Schlagsahne. Enjoy!


Cherry Milkshake / Kirsch-Milchshake
Let’s go back to the fifties… Leckere Milchshakes schlürfen in einem Diner mit einer Jukebox, roten Lederbänken und einem schwarz/weiß karierten Boden! Möchten wir das nicht alle?! Kreiere dieses Vintage-Gefühl zu Hause mit deinen Freunden!

Was brauchst du?

  • Küchenmaschine
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Kirschsoße oder Kirschmarmelade
  • 3 Kugeln Vanilleeis
  • 1 Kirsche
  • Schlagsahne
  • Streusel


I can shake it, shake it, like I’m supposed to do!

  • Schlage die Milch mit der Kirschsoße oder Marmelade in einer Küchenmaschine zu einer schaumigen Mischung.
  • Gib die Eiskugeln hinzu und schlage das Ganze, bis der Shake eine glatte Mischung bildet.
  • Gieße die Mischung in ein hohes Glas und besprühe den Shake mit viel Sahne. Dekoriere mit Streuseln, einem Papierstrohhalm und einer Kirsche. “My milkshake brings all the boys to the yard… “



Eggs Benedict / Eier Benedict
Benedict Eier ist eines der beliebtesten Rezepte auf der ganzen Welt. Hast du dieses köstliche Gericht jemals probiert? Nein? Dann solltest du es schnell ausprobieren! Du wirst es lieben, das versprechen wir dir.

Was brauchst du?

  • 2 Toastbrötchen
  • 4 große Eier
  • 4 Scheiben Speck
  • Sauce Hollandaise
  • 1 EL ungesalzene Butter
  • Frische Petersilie


What’s cooking, good looking?

  • Pochiere die Eier und halte sie warm in einer Schüssel mit warmem Wasser.
  • Erhitze eine Pfanne bei mittlerer Hitze und brate die Speckscheiben 2 Minuten auf der einen und 1½ Minuten auf der anderen Seite. Lass sie auf Küchenpapier abtropfen.
  • Halbiere die Toastbrötchen und toaste sie. Mit Butter bestreichen.
  • 2 halbe Toastbrötchen auf jeden Teller legen und mit einer Scheibe Speck und einem pochierten Ei bedecken. Die Sauce Hollandaise darüber gießen und mit Petersilie garnieren. Bestes Mittagessen aller Zeiten!


Chat