Lies hier mehr über unsere Maßnahmen zu COVID-19 


And they lived happily ever after...



„Jack und ich sind uns auf der Arbeit zum ersten Mal begegnet; und es hat sofort zwischen uns gefunkt. Ich fand Jack jedoch viel zu energisch und habe ihn zuerst abblitzen lassen, was ich, im Nachhinein, dann bereut habe. Eine Freundin hat mir geraten ihm eine Karte zu schicken. (damals war der Besitz eines Handys noch keine Selbstverständlichkeit!) Das habe ich dann auch getan und vorgeschlagen uns mal irgendwo zu treffen. Er hat am gleichen Abend noch angerufen… um mir mitzuteilen, dass er bereits eine andere Freundin hatte. Es kam mir vor als würde der Boden unter meinen Füßen wegbrechen! Als das Unternehmen, in dem wir arbeiteten, Konkurs anmeldete, haben wir uns aus den Augen verloren. Neun Monate später sind wir uns in einer Kneipe wieder begegnet und seitdem unzertrennlich. Nach drei Monaten hat er eines Abends gesagt: „weißt du… ich will dich niemals verlieren: Willst du mich heiraten?“ Ich antwortete: „Ja, aber wann denn?“ Und er sagte: “Innerhalb von sechs Wochen” und so geschah es… ich war erst 22 Jahre alt, wusste aber: dies ist der Mann meines Lebens! Wir haben, 5 Monate nachdem unsere Beziehung anfing, geheiratet. Und fast alle dachten, dass hält nie stand mit diesen beiden Party Animals. Das ist mittlerweile schon 23 Jahre her! :-D”











“Genau drei Jahre nach unserem ersten Treffen und an dem besagten Ort, machte er mir einen Heiratsantrag. Und hat mir dabei einen wunderschönen Ring, ein Erbstück seiner Mutter, geschenkt. Die Eheringe seiner Eltern haben wir, nachdem die Größe angepasst war, bei der Trauung, als Ehering genommen. Es war ein unvergesslicher Tag!”















“Nachdem wir einen ganzen Tag in Venedig herumspaziert sind und mehrere Museen besucht haben, haben wir die Basilika Santa Maria della Salute besichtigt, eine wundervolle Kirche mit einer großartigen Aussicht auf den berühmten Canal Grande. Mein Freund interessiert sich sehr für Geschichte und liest deshalb jedes Informations-Schild in einem Museum, und das passt wunderbar, denn ich mache sehr gerne Fotos und schaue mich ein wenig um. Es war an diesem Tag regnerisch, kalt und meine Nase war knallrot. Wir hatten schon mehrere Runden in dieser Kirche gedreht aber mein Freund bestand darauf noch eine weitere Runde zu machen. Er hat mich an eine wundervolle und ruhige Stelle geführt und ist dort auf die Knie gegangen, selbstverständlich habe ich nicht gezweifelt und sofort JA gesagt. Ein Fotograf (der viel zu spät war, wodurch mein Freund jedes Schild 3 Mal lesen musste) hat wunderbare und für mich sehr unerwartete Fotos von diesem Moment gemacht.”













“Mein Mann war nie der romantische Typ und deshalb habe ich immer über einen eventuellen Heiratsantrag gescherzt. Ich habe dann immer zu ihm gesagt: “Ich lach mich bestimmt zu Tode, wenn du vor mir auf die Knie gehst!“ Mit dem Ergebnis, dass er tatsächlich nie vor mir auf die Knie gegangen ist. Als ich an einem Samstagabend nichtsahnend auf der Couch saß hat er, wie aus dem Nichts, gerufen: ‘Wird es nicht mal Zeit zu heiraten?” Es blieb mir nichts anderes übrig als zu antworten: ‘Oh, ja, gerne“. Sofort begannen wir mit der Hochzeitsplanung und ein Jahr später war es dann soweit. Der Hochzeitstag war glücklicherweise viel romantischer und mittlerweile sind wir schon 6 Jahre verheiratet! ” :-)















“Diese Fotos stammen mittlerweile so ungefähr aus dem Mittelalter, denn wir haben letzten Oktober bereits unsere Silberhochzeit feiern dürfen. Für seinen Heiratsantrag ‘in Style’ überraschte er mich mit einem 3-tägigen Verbleib im ‘Chateau L’Amour Tour’, wo er am zweiten Abend beim Abendessen vor mir auf die Knie ging und mir einen Heiratsantrag machte, inklusive Ring. Da konnte ich einfach nicht Nein sagen! :-) Und jetzt, 32 Jahre später, und mit zwei Kindern gesegnet, habe ich mein Ja nie bereut, denn…“This is my soulmate for life!”


Chat